• vienna-house-andels-berlin-florist-4-blog
  • vienna-house-andels-berlin-florist-blog
  • vienna-house-andels-berlin-florist-5-blog
  • vienna-house-andels-berlin-florist-2-blog
Berlin Vienna House Inside

THOMAS HILLER – DER BLUMENMANN

Wenn das Vienna House Andel’s Berlin im nächsten Jahr sein zehnjähriges Bestehen feiert, ist Thomas Hiller einer der dienstältesten Mitarbeiter.

Der 54-jährige Florist oder besser: florale Stylist ist nicht nur fast von Anfang an dabei, sondern auch einer der geschmacklich prägendsten Personen in einem Haus, dessen Keymessage u.a. in Stil und Design besteht.

 

vienna-house-andels-berlin-florist-4-blog

 

„Thommy Tulpe“, wie Thomas Hiller von seinen Kollegen genannt wird, obliegt nicht nur die florale Gestaltung der 22 Suiten und Showrooms des 557-Zimmer-Hotels. Er bestimmt das dekorative Erscheinungsbild des 1.200 m2 großen Foyers, des öffentlichen Bereiches vor den Tagungsräumen, der Business Lounge, der SpaSphere sowie der Skybar, des Sterne-Restaurants Skykitchen, der California Kitchen Mavericks und dem Frühstücksrestaurant delight.

 

vienna-house-andels-berlin-florist-5-blog

 

Dem vorhandenen Innen-Design verpasst Hiller mit Pflanzen und Accessoires das dekorative Finish. Eine Bodenvase hier, ein paar überdimensionierte Deko-Äpfel dort, die passenden Kissen zum ausgefallenen Sofa, der Champagnerkühler in Kupfer, als Kontrastpunkt zum Zementfußboden – Hillers Kreativität sind wenige Grenzen gesetzt. „Ich bekomme keine Vorgaben“, sagt der gebürtige Heidelberger, „Meine Vorgabe ist das Hotel und der Raum als solches und natürlich das, was der Markt hergibt“.

 

vienna-house-andels-berlin-florist-blog

 

In einem 200 qm2 großen Lager hütet der gelernte Einzelhandelskaufmann seine Schätze. Vasen, Leuchten, Keramikobjekte, Körbe, Kerzen. Enorm viel Platz nehmen Weihnachts-Dekorationen ein. Allein in der Lobby sind alljährlich vier Tannen bis zu einer Höhe von 5 Metern zu bestücken. Frische Ware wie Zimmerpflanzen und Schnittblumen von heimisch bis exotisch stehen in einer verglasten Werkstatt parat, die wie ein gutsortierter Blumenladen aussieht. „Zu mir verirren sich immer wieder Gäste, die bei mir Sträuße kaufen wollen“, erzählt Thomas Hiller, „Es sieht halt so einladend aus.“

 

STAY | Vienna House Andel’s Berlin

 

Einen Verkauft betreibt er aber (noch) nicht. Für besondere Gäste entwirft der Blumenmann besondere Bouquets. Tagungssuiten und große Eventräume bestückt er auf Kundenwunsch nach Anlass. Das können sowohl Hochzeiten und Partys sein, als auch große Konferenzen, Tagungen oder Produktvorführungen. Von seinem Geschmack profitieren auch Filmteams, wenn für bestimmte Dreh-Szenen im Haus, bestimmte Sträuße oder Gestecke gebraucht werden.

 

vienna-house-andels-berlin-florist-2-blog

 

Hiller, der 2001 der Liebe wegen nach Berlin zog, und Stationen in der Villa Harteneck und dem Grand Hyatt Berlin einlegte, entscheidet stets intuitiv. Er mag „alles vom Gänseblümchen bis zur Orchidee“ und hält einer stets die Treue. „Anthurien sind zuverlässig, machen das Wasser nicht schmutzig und sehen immer topfrisch aus. Man liebt sie oder hasst sie!“. Seine Lieblingsfarbe ist bunt. Sein Leitsatz: Platz ist der größte Luxus! „Wir haben so ein Glück in diesem Haus, dass wir nicht jede Stelle zudekorieren müssen“. Seinen französischen Counterpart aus dem Luxushotel Georg V in Paris mit einem Jahresbudget von 1,5 Millionen Euro nur für Blumen beneidet Hiller zwar, aber sein eigener Etat reicht ihm aus. „Das hat dann nichts mehr mit floralem Styling zu tun. Das ist dann nur noch eine Materialschlacht.“

 

Ich bin dein lokaler Gastgeber und freue mich, dir persönlich Insidertipps zu geben.

Recent Posts
Instagram Feed

Schreibe einen Kommentar