• Teigtaschen füllen
  • Köstliche Teigtaschen
Polen Essen & Trinken

Die perfekten Pierogi

Traditionelle polnische Gerichte kommen nur schwer ohne Fleisch aus – vor allem Schweine-, Hühner- und Rinderfleisch sind beliebt. Gemüse ist hingegen in den Suppentöpfen des Landes zu finden. Was in der typischen Küche aber ganz groß geschrieben wird, sind Knödel und Nudeln – Pierogi sind wahrscheinlich die bekanntesten unter diesen.

 

STAY | Vienna House Andel’s Cracow | Vienna House Easy Cracow | Vienna House Easy Angelo Katowice | Vienna House Andel’s Lodz | Vienna House Amber Baltic Miedzyzdroje

 

Diese haben nämlich Gourmets aus aller Welt schon nach dem ersten Bissen zu richtigen Fans gemacht. Doch was macht die perfekten Pierogi aus? Der richtige Teig! Und so wird er gemacht.

Köstliche Teigtaschen

Basisteig

Zutaten:

  • 400 g of Mehl
  • 1 Ei
  • 200 ml warmes Wasser
  • 100 ml Naturjoghurt
  • Salz

 

So wird’s gemacht:

  1. Vermenge das Mehl und das warme Wasser mit dem Ei und dem Joghurt. Nun wird geknetet.
  2. Anschließend wird der Teig flach ausgerollt und mit Hilfe eines Trinkglases oder einer Tasse kreisrunde Teigstücke herausgestochen.

 

Und der Teig ist auch schon fertig! Nun kann er je nach Belieben gefüllt werden.

Teigtaschen füllen

Traditionelle Füllung

Zutaten:

  • 1 kg Kartoffeln
  • 2 EL fein gehackte Zwiebel und ein wenig Öl zum Anbraten
  • 230 g Cottage Cheese oder Ricotta
  • Salz % Pfeffer

 

So wird’s gemacht:

  1. Die Kartoffeln mit der Schale kochen und anschließend schälen sowie mit einer Gabel zu einem groben Brei zerdrücken.
  2. Die Zwiebeln mit ein wenig Öl anbraten.
  3. Die Kartoffeln, den Käse und die Zwiebeln vermengen. Mit Salz und Pfeffern würzen.

 

Nun wird eine Esslöffel-Portion der Füllung in der Mitte des ausgestochenen, runden Teiges platziert. Anschließend wird das Teigstück gefalten und die Ränder miteinander verbunden. Schließlich die gefüllten Pierogi in gesalzenem Wasser kochen. Schwimmen sie an der Oberfläche, sind sie fertig.

 

Dieses köstliche Nudelgericht schmeckt mit den richtigen Toppings aber gleich doppelt so gut. Besonders beliebt sind geschmolzene Butter, Sauerrahm/saure Saune oder gebratene Zweibeln – natürlich ist auch eine Kombination nicht verkehrt :). Smacznego!

 

 

Als Online Communication Coordinator und Bloggerin ist sie ständig auf der Suche nach neuen Trends im Internet. Ruhe findet sie besonders auf Reisen in fremden Ländern und im Kreise ihrer Familie.

Recent Posts
  • 5 Gründe, warum es einfach ist, sich in Bratislava zu verlieben

    5 Gründe, warum es einfach ist, sich in Bratislava zu verlieben

    Bratislava liegt auf beiden Seiten der Donau und bietet nicht nur attraktive Sehenswürdigkeiten, historische Monumente und kulturelle Angebote, sondern auch eine unvergessliche Gastronomie und ein spannendes Nachtleben.   Die Stadt... …Read More »
  • Swingend die Innenstadt erkunden

    Swingend die Innenstadt erkunden

    Zweimal pro Jahr erklingt die Innenstadt Dornbirns in den unterschiedlichsten Tönen. Am Mittwoch, den 30. Mai 2018, ist es wieder soweit und „Hörbar Marktplatz“ bringt die Alpenstadt im Herzen Vorarlbergs... …Read More »
  • Geschüttelt, nicht gerührt

    Geschüttelt, nicht gerührt

    Cocktails sind heute Geschmacksexplosionen, die zur Stimmung passen – und Stimmung machen. Bartender Atalay Aktas mixt in seiner Berliner Bar »Schwarze Traube« Cocktails nicht nach Karte, sondern nach dem Gefühl... …Read More »
Instagram Feed

Schreibe einen Kommentar