• Pernicek
  • Christmas Sweets
  • Gingerbread
Tschechische Republik Essen & Trinken

Kennen Sie Pernik?

Weihnachten steht vor der Tür und auch in Prag ist die festliche Stimmung allgegenwärtig. Nicht nur weil in der Tschechischen Hauptstadt einer der schönsten Weihnachtsmärkte zu finden ist, sondern auch wegen vielen versteckten Orte, die es in der Weihnachtszeit zu entdecken gilt. Die Häuser in der Altstadt zeigen sich festlich geschmückt von ihrer besten Seite – mit Lichtern und Kränzen und Schneemännern in den Vorgärten. Der Winterspaziergang wird dazu mit dem Duft der Weihnachtszeit begleitet. In den Gassen riecht man die schönsten Nuancen von Zimt, Zitrone und Honig …

Wusstet ihr, dass die Tschechen liebend gerne Weihnachtskekse backen? Manchmal starten Nachbarschaften richtige Wettbewerbe. Die Vorbereitung beginnt meist schon früh im November. Wie viele traditionelle Keksrezepte wirklich existieren, kann in Wahrheit aber niemand sagen. Neben Linzer Augen und Nussecken finden sich Kokos-Küsschen und das Meisterstück: „Pernicek“ – ein traditioneller und liebevoll dekorierter Lebkuchen.

 

Gingerbread

 

Pernicek (manchmal auch Pernik) ist eine lokale Delikatesse, die nur zu bestimmten Anlässen – wie eben Weihnachten – hergestellt wird. In der Tschechischen Republik wurde Pernik zum ersten Mal im 14. Jahrhundert in der Stadt Trutnov erwähnt. Zu dieser Zeit war es noch eine Art Brot, welches mit Honig gesüßt wurde und dessen Herstellung die Verwendung von mehr als 90 verschiedenen Gewürzen verlangte. The edelste und teuerste Variante ist als weißer Pernik bekannt und wird mit Honig gemacht. Ursprünglich wurden im 14. Jahrhundert vier Arten von Pernik gebacken: Marzipan, Pernik, süße Cerne Sisky und Druberka, der eigentlich nicht zum Essen gebacken wurde, sondern in armen Zeiten als günstiger Spielzeugersatz für die Kinder.

 

Die heutige Hauptstadt des tschechischen Perniks ist Pardubice, eine kleine Stadt südlich von Prag. Seit Februar 2008 ist Pernik aus Pardubice auch eine durch die EU geschützte Marke. Lasst euch diese Leckerei also auf keinen Fall entgehen, wenn ihr Prag oder die Tschechische Republik in der Weihnachtszeit besucht.

 

Damit ihr das klassische Gebäck auch zu Hause genießen könnt, haben wir für euch ein einfaches Rezept zum Nachbacken:

 

Zutaten:
70 g Zucker
350 g Mehl
50 g Butter
2 Eier
50 g Honig
1 TL Lebkuchengewürz
1 TL Backpulver

 

Zubereitung:
Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und am besten 2-3 Tage im Kühlschrank rasten lassen. Auf einer mehligen Arbeitsfläche etwa 5 mm stark ausrollen und nach belieben ausstechen. Bei 180°C ca. 15 Minuten backen. Nach dem Abkühlen nach Belieben mit Zuckerguss verzieren.

 

STAY | andel’s by Vienna House Prague | angelo by Vienna House Pilsen | angelo by Vienna House Prague | Vienna House Diplomat Prague | Vienna House Dvořák Karlovy Vary

Marketa ist seit 2016 Mitglied der Vienna House Familie. Vorher kannte Sie das Unternehmen nur von der Kundenseite - ein echter Perspektivenwechsel. Sie liebt gutes Essen und reist viel und gerne. Am besten gefällt es ihr dennoch in Tschechien, besonders in Prag - für sie die schönste Stadt der Welt.

Recent Posts
Instagram Feed

Schreibe einen Kommentar