• Krapfen - February 2017 - 1
  • Krapfen - February 2017 - 2
  • Krapfen - February 2017 - 3
  • Krapfen - February 2017 - 4
Deutschland Essen & Trinken

Faschingskrapfen – Brauch aus dem Mittelalter

Der Brauch der Krapfen-Bäckerei reicht bis ins Mittelalter zurück. Am sogenannten „fetten“ oder „schmutzigen“ Donnerstag wurde das letzte Mal vor der Fastenzeit geschlachtet. Das dabei gewonnene Fett wurde sinnvoll für die Zubereitung von Gebäck verwendet.

Es entstand das typische Schmalzgebäck, das heute in vielen Sorten zum Karneval heiß begehrt ist.

Krapfen - February 2017 - 2

Hier unser Rezept für Dich:

Zutaten

  • 500 g Mehl (Typ 550)
  • 200 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • 4 Eigelb
  • 50 g Hefe
  • 70 g Butter
  • 1 cl Rum
  • 8 g Salz

Krapfen - February 2017 - 1

So geht’s

Das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. Die Milch anwärmen und einen Teil davon in die Mulde gießen. Anschließend die Hefe in die Milch bröseln. Ein wenig Zucker drüberstreuen und den Teig zugedeckt etwa zehn Minuten gehen lassen.

Als Nächstes die Eigelbe und das Ei mit der restlichen Milch verrühren. Die Eier-Milch-Mischung, den restlichen Zucker, die Butter und den Rum mit dem Vorteig vermengen. Folgender Tipp kann für das Gelingen des Teigs entscheidend sein: das Salz erst ganz zum Schluss hinzugeben. Gerät es direkt und zu früh mit der Hefe in Kontakt, geht der Teig nicht optimal auf. Sind alle Zutaten gut verknetet, die Masse eine dreiviertel Stunde gehen lassen.

Etwa 70 g schwere Teigstücke abwiegen, erneut durchkneten und zu Kugeln formen.

In der Fritteuse Butter- oder Schweineschmalz auf 160 Grad erhitzen. Die Teigkugeln vier Minuten mit geschlossenem Deckel backen, anschließend umdrehen und nochmals vier Minuten bei geöffnetem Deckel backen.

Wer es klassisch mag, spritzt seitlich Marmelade in die Krapfen. Eine weitere Variante: ein Päckchen Vanillepuddingpulver mit einem halben Liter Sahne aufschlagen, nach Geschmack Eierlikör unterrühren und das Gebäck befüllen.

Krapfen - February 2017 - 3

Lass‘ es Dir schmecken!

 

STAY | Vienna House QF Dresden

 

Lokal, regional und unglaublich lecker! Selbstgemachte, frisch-duftende Croissants, knusprige Brötchen und gesundes Vollkornbrot – im Vienna House QF Dresden kannst du köstliches Gebäck aus der hauseigenen Backstube genießen.

Krapfen - February 2017 - 4

Ich bin dein lokaler Gastgeber und freue mich, dir persönlich Insidertipps zu geben.

Recent Posts
  • Swingend die Innenstadt erkunden

    Swingend die Innenstadt erkunden

    Zweimal pro Jahr erklingt die Innenstadt Dornbirns in den unterschiedlichsten Tönen. Am Mittwoch, den 30. Mai 2018, ist es wieder soweit und „Hörbar Marktplatz“ bringt die Alpenstadt im Herzen Vorarlbergs... …Read More »
  • Geschüttelt, nicht gerührt

    Geschüttelt, nicht gerührt

    Cocktails sind heute Geschmacksexplosionen, die zur Stimmung passen – und Stimmung machen. Bartender Atalay Aktas mixt in seiner Berliner Bar »Schwarze Traube« Cocktails nicht nach Karte, sondern nach dem Gefühl... …Read More »
  • In Pilsen gibt es mehr, als weltberühmtes Bier!

    In Pilsen gibt es mehr, als weltberühmtes Bier!

    Wusstest du, dass man Pilsen schon immer mit der Bierbraukunst in Verbindung bringt? Wahrscheinlich schon, aber was hat die viert-größte Stadt Tschechiens noch zu bieten? Obwohl Bier ein unauslöschlicher Teil... …Read More »
Instagram Feed

Schreibe einen Kommentar