• "Weiße" Kaffeepause im angelo by Vienna House Prague
  • "Eine Brise Meer" Kaffeepause im angelo by Vienna House Prague
  • Asiatische Kaffeepause im angelo by Vienna House Prague
  • "Weiße" Kaffeepause im angelo by Vienna House Prague
  • Gesunde Tapas im angelo by Vienna House Prague
Tschechische Republik Alle anzeigenFace to Face

Face to Face: Zdeněk Vinař, Chefkoch im angelo by Vienna House Prague

Jede Zutat hat ihre Geschichte! Stell dir vor, du bist in der pulsierenden Mitte von Prag, etwas ermüdet nach dem ganztägigen Stadtbummel und plötzlich bekommst du Lust auf etwas typisch Böhmisches. Zdeněk Vinař, Chefkoch in angelo by Vienna House Prague, schafft es (fast) jeden Geschmack zu treffen, beispielsweise mit seinen außergewöhnlichen hausgemachten tschechischen Tapas.

Zdeněk, ich weiß, dass du in der Jazz Bar das neue Konzept Bohemian Tapas eingeführt hast. Kannst du uns dazu etwas mehr erzählen?

Ein neues und sinnvolles Konzept suchten wir einige Monate. Da wir ein Hotelrestaurant mit farbenfrohem Milieu, gemütlichem Kamin und Live-Jazzmusik-Abenden sind, wollten wir etwas finden, was in diese Atmosphäre passen würde, uns aber gleichzeitig von den anderen Lokalen in der Gegend unterscheiden würde. Und die Bohemian Tapas (also kleine Appetithäppchen) erfüllen genau das: sie sind in der einheimischen Küche verwurzelt, vom Nährwert her ausgewogen, frisch, hausgemacht und aus sorgfältig ausgesuchten Zutaten zubereitet, die wir von bewährten Bauernhöfen beziehen. Unsere Gäste können sich auf einheimische Käse und auf unser hauseigenes eingelegtes Gemüse, Räucherfisch, Lammrippchen oder auf die Quargeln – eine traditionelle mährische reifende Käsesorte aus entrahmter Milch – sowie auf viele weitere Leckerbissen freuen.

Würdest du uns etwas mehr über deine bisherige Karriere verraten?

Kochen mochte ich seit jeher. Als kleiner Junge half ich öfter mal meiner Mutter in der Küche aus. Deshalb entschied ich mich für den Kochberuf und begann eine Ausbildung an der Mittelschule für Gemeinschaftsverpflegung. Nach ihrem Abschluss kam ich in die Hotelküche, wo man mir zuerst Grundaufgaben anvertraute, wie zum Beispiel das Kartoffelschälen. Mit der Zeit gewann ich wertvolle Erfahrungen und war zuletzt schon als professioneller Koch in einer Reihe von Hotels in ganz Tschechien tätig. Ich eröffnete auch einen eigenen Rockclub mit Restaurant, der sehr erfolgreich war. Da mich das Führen des Clubs aber nicht so viel Spaß machte wie das Kochen, übergab ich ihn an meinen Mitgesellschafter und kehrte ins Gaststättenwesen zurück.

Wie lange bist du schon Mitglied im Vienna House Team in der Tschechischen Republik und wann hast du dich entschlossen, zu uns zu stoßen?

Meinen Dienst als Chefkoch bei Vienna House (damals noch Vienna International) trat ich 2011 an, also arbeite ich hier bereits seit fünf Jahren. Ehrlich gesagt war ich auf der Jobsuche und das Unternehmen wurde mir von einem Bekannten empfohlen (damals arbeitete er als Koch im andel’s by Vienna House Prague und heute ist er Koch im Vienna House Diplomat Prague). Ich studierte die Webseite und verliebte mich sofort in das Hotel. Ich bewarb mich um die Stelle und habe das Glück, das ich noch immer hier bin :-). Was ich wirklich schätze, ist der Teamgeist, die häusliche Atmosphäre des ganzen Hotels sowie die Tatsache, dass wir hier wir selbst sein können – wir können unsere Persönlichkeit entfalten, unsere Ansichten, Anmerkungen äußern und auch neue Ideen vorbringen.

Mir ist bekannt, dass du dich oft mit unseren Gästen unterhältst und sie nach ihren Meinungen und Wünschen fragst…

Dem kann ich nur zustimmen. Ich halte es für einen sehr wichtigen Teil unseres Geschäfts. Von den Gästen bekomme ich ein aufrichtiges Feedback und kann ihnen außerdem verraten, wie ich die einzelnen Zutaten ausgesucht habe. Jede Zutat hat ihre Geschichte, die ich mit unseren Gästen immer bereitwillig teile. Ich erzähle ihnen zum Beispiel, wie ich von einem Bauernhof zum anderen gefahren bin, um den richtigen Käseproduzenten zu finden. Ohne zu übertreiben kann ich sagen, dass ich alle Kühe oder Schafe kenne, aus deren Milch ein bestimmter Käse hergestellt wird J. Richtig und sorgfältig ausgewählte Zutaten sind meines Erachtens ein äußerst wesentlicher Bestandteil für jedes Gericht.

Verrate uns ein kleines Geheimnis: Was kochst du am liebsten?

Am liebsten koche ich nicht allzu komplizierte Speisen, deren Grundlage aus Gemüse, Käse, Couscous, gratinierten Kartoffeln oder Ähnlichem besteht. Dann kombiniere ich sie auf eine raffinierte und ziemlich innovative Art und Weise miteinander. Ich spiele gern mit vielfältigen Geschmäckern und erschaffe aus ihnen ein „Kunstwerk“, das ich dann unseren Gästen auftische. Das beste Beispiel ist zweifelsohne die Quiche – diese einfache Speise kann man in viele verschiedene Varianten abändern… und schmeckt jedem.

Sehr gerne bereite ich auch maßgeschneiderten Kaffeepausen im Hotel zu, bei dem ich meine Kreativität ausspielen kann, nicht nur was die Erfüllung der Gästewünsche anbetrifft, sondern auch in Bezug auf neue Stile des Servierens. Kürzlich richteten wir beispielsweise einen „Beach Coffee Break“ oder einen „White Coffee Break“ mit weißer Schokolade an.

Vielen Dank für deine Zeit und das Gespräch, Zdeněk.

Mehr über Zdeněk

Zdeněk ist verheiratet und hat zwei Kinder. Obwohl ein echtes Arbeitstier, sucht er den direkten Kontakt mit den Gästen auf, ohne das Gleichgewicht zwischen beruflichem und persönlichem Leben zu vernachlässigen. Seine gesamte Freizeit widmet er seiner Familie und dem Sport, besonders dem Pferdereiten, Wandern und Reisen.

Zdeněks acht Lieblingssachen…

  • Hobby: Motorräder und das Reparieren alter Fahrzeuge
  • Speise: tschechische Küche
  • Getränk: Tee
  • Buch: „Game of Thrones“
  • Film/Fernsehserie: er sieht nur wenig fern, wenn dann Dokus und die tschechische Version des „Sandmännchen“
  • bester Urlaubsort: Norddeutschland
  • bester Ort zum Leben: selbstverständlich Prag J
  • persönliches Motto: Alles ist machbar!

Marketa ist seit 2016 Mitglied der Vienna House Familie. Vorher kannte Sie das Unternehmen nur von der Kundenseite - ein echter Perspektivenwechsel. Sie liebt gutes Essen und reist viel und gerne. Am besten gefällt es ihr dennoch in Tschechien, besonders in Prag - für sie die schönste Stadt der Welt.

Recent Posts
Instagram Feed

Schreibe einen Kommentar