• Ice Skating - December 2017 - 1
  • Ice Skating - December 2017 - 2
Deutschland Familie & Freizeit

Auf dickem Eis

Schlittschuhfahren: Das gehört zum Weihnachtsmarkt wie die Krippe zum Christuskind.

 

Festlich geschmückte Buden säumen den Weg durch die Innenstadt. Es blinkt und glitzert an jeder Ecke, Musik ist zu hören – und in der Luft, da liegt der süßlich-würzige Geruch von Glühwein und frisch herausgebackenen Waffeln. Es ist die Zeit der Weihnachtsmärkte. Und damit endlich wieder Zeit zum Schlemmen und Schlendern – und Schlittschuhfahren. In Paris etwa kommen die Menschen vor dem Eiffelturm zusammen, um gemeinsam auf dem Eis ihre Runden zu drehen; im Fall von Berlin präsentiert man die einstudierte Kür dann am Alexanderplatz und in Wien wiederum gibt man sich dem sogenannten »Wiener Eistraum« hin. Aber auch vergleichsweise kleinere Städte sind gut gelaunt mit von der Schlitterpartie.

Ice Skating - December 2017 - 1

Castrop-Rauxel zum Beispiel. Seit diesem Jahr will in der Ruhrgebietsstadt eine zehn mal zwanzig Meter große, überdachte Schlittschuhbahn von den Besuchern unter die blank polierten Kufen genommen werden. Möglichkeiten gibt es somit zur Genüge. Was jetzt noch fehlt, ist eine kleine Handreichung für Einsteiger und alle, die etwas aus der Übung sind. Welche Dinge gilt es also beim Schlittschuhfahren zu beachten? Zuallererst: die Position. Dafür am besten die Füße nebeneinander stellen, wobei die Fußspitzen leicht geöffnet werden. Um nun Schwung aufzunehmen, wird das Körpergewicht von einem auf das andere Bein verlagert, sodass das hintere Bein jeweils automatisch nach vorne gleitet. Feste Kleidung ist dabei Pflicht, vor allem die Knie und Hände sollten für den Fall eines Sturzes gut gepolstert sein. Wer das verinnerlicht hat, wird schnell merken, dass Schlittschuhfahren kein Hexenwerk ist. Sondern ein Heidenspaß.

Ice Skating - December 2017 - 4

© www.studiokronastmaender.com
  1. Anlauf und Absprung erfolgen mit dem rechten Fuß rückwärts
  2. Eine bis drei Umdrehungen
  3. Landung rückwärts auf dem Absprungbein

 

In diesem Sinne: guten Rutsch!

 

SKATE |  Eislaufplatz und Weihnachtsmarkt | Am Markt, 44575 Castrop-Rauxel

STAY | Vienna House Easy Castrop-Rauxel

 

Ich bin dein lokaler Gastgeber und freue mich, dir persönlich Insidertipps zu geben.

Recent Posts
  • Australier in Krakau, Teil II

    Australier in Krakau, Teil II

    By Sarah Friggieri, www.glutenfreefoodie.com.au    Teil I, HIER   Sarah Friggieri ist eine Bloggerin aus Australien, die verschiedene Länder in Europa bereist, darunter auch Polen. In Teil 1 der Story erklärt... …Read More »
  • Australier in Krakau, Teil I

    Australier in Krakau, Teil I

    By Sarah Friggieri, www.glutenfreefoodie.com.au     Sieben Jahre. 2.555 Tage. 61.320 Stunden. So lange haben mein Mann und ich unsere Europareise geplant. Malta war immer dabei, es ist der Geburtsort meiner Mutter... …Read More »
  • THOMAS HILLER – DER BLUMENMANN

    THOMAS HILLER – DER BLUMENMANN

    Wenn das Vienna House Andel’s Berlin im nächsten Jahr sein zehnjähriges Bestehen feiert, ist Thomas Hiller einer der dienstältesten Mitarbeiter. Der 54-jährige Florist oder besser: florale Stylist ist nicht nur... …Read More »
Instagram Feed

Schreibe einen Kommentar